Werbung

Softonic-Testbericht

Berechnet Gehälter für Arbeitnehmer des öffentlichen Dienstes mit allen Abzügen

Bei Gehälter 2010 im öffentlichen Dienst ist im wahrsten Sinne des Wortes der Name Programm. Die umfangreiche Software hilft Beamten sowie Angestellten des öffentlichen Dienstes beim Berechnen ihrer Gehälter. Zudem gibt die Software auch Bewerbern, Personalräten, Personalchefs, Controllern und Rechnungsprüfern Informationen an die Hand – gleichermaßen zum Überprüfen und Vorausberechnen von Besoldungen, Vergütungen und Löhnen.

Dazu geht man einfach die mehr als 40 Auswahlboxen der Reihe nach durch und wählt jeweils eine der möglichen Optionen aus. Wem das Fachchinesisch zu kompliziert wird, kann jederzeit auf einen informativen Assistenten zurückgreifen und sich einzelne Rechenschritte ausführlich erläutern lassen. Alle Einstellungen behält man in dem Hauptfenster stets unter Kontrolle. Nachdem der Anwender einmal alle notwendigen Angaben gemacht hat, druckt Gehälter 2010 die fertige Berechnung in unterschiedlichster Form aus.

Das Programm unterstützt Dienststellen und exportiert bei Bedarf die Daten in das Excel-Format. Zudem enthält Gehälter 2010 alle Tariftabellen der Jahre 2006 bis 2010 für den öffentlichen Dienst. Die mehrere Tausend Seiten starke Hilfe bietet darüber hinaus weiterführende Informationen zu allen Fragen rund um Vorschriften des Besoldungs- und Vergütungsrechtes.

FazitGehälter 2010 im öffentlichen Dienst unterstützt den Nutzer zwar tatkräftig bei der Berechnung seines oder auch fiktiver Gehälter für Zwecke aller Art. Leider haben die Entwickler der Software jedoch zu wenig Augenmerk auf die Benutzerführung gelegt. Die Oberfläche wirkt ziemlich überladen und erschwert das Verständnis einer ohnehin komplizierten Materie unnötig.


Gehälter 2010 im öffentlichen Dienst für PC

  • Testversion
  • In Deutsch
  • 3.5
  • (3)
  • Sicherheitsstatus

Nutzer-Kommentare zu Gehälter 2010 im öffentlichen Dienst

  • Anonymous

    von Anonymous

    Gehälter 2009.
    Das Programm wird jährlich aktualisiert.
    Inzwischen gibt es die Version 2009.Der Programmbildschirm ist in 47 aufsteigend nummerierte Zeilen gegliedert. Bei einer Gehaltsberechnung ist bei der Zeile 1 anzufangen u Mehr


Werbung

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt.